Allgemeines

Antonín Dvorák: Die Geisterbraut

Herzliche Einladung zur Geisterbraut am 1. Oktober 2011, 20 Uhr
im Konzertsaal der UdK Berlin, Hardenbergstrasse 32
Tageszeiten 1
Antonín Dvořák: Die Geisterbraut
Gesa Hoppe, David Mulvenna, Rainer Scheerer
Brandenburger Symphoniker
Berliner Cappella
Kerstin Behnke, Leitung
Die Gespensterballade besteht aus einem Tumult der Gefühle zwischen Sehnsucht, Grauen, Hoffnung, Verzweiflung und am Ende Erleichterung. Sie ist die romantisch-dramatische Darstellung basierend auf einem Gedicht des tschechischen Schriftstellers Karel Jaromír Erben. Erzählt wird von der wilden und furiosen nächtlichen Jagd, welche durch modrige Sümpfe und über kahle Felsen, vorbei an düster glimmenden Irrlichtern und drohend heulenden Hunden führt. Der erste Hahnenschrei macht bei den Strahlen der aufgehenden Sonne dem Spuk ein Ende und bringt die glückliche Rettung.
Chor und Bariton übernehmen zunächst als Erzähler der Handlung eine tragende Rolle und werden im Verlaufe des Stückes immer tiefer in das Geschehen der beiden Protagonisten hinein gezogen.
Antonín Dvořák komponierte das Werk 1884 im Auftrag des „Birmingham Musical Festival 1885“, brachte es aber bereits zuvor im März 1885 in Pilsen zur Uraufführung. Das heute selten gespielte, packende Werk fand – wie zeitgenössische Rezensionen belegen – sowohl in seiner Heimat als auch in England begeisterte Aufnahme.
Begleitet uns durch eine schaurig-schöne Reise durch die Nacht!
Karten bis 25 € :
Vorverkaufskasse der UdK, Theaterkassen, telefonisch 030/8817145 oder www.berliner-cappella.de

Posted via email from rainerlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.